Sie sind hier: Startseite / Gemeinden / Alpenrod

Alpenrod

Die Ortsgemeinde Alpenrod stellt sich vor

Die Ortsgemeinde besteht aus den Ortsteilen Alpenrod, Hirtscheid und Dehlingen und liegt am Südrand von Hachenburg.

In einer Urkunde aus dem Jahre 1320 wird das Dorf erstmals erwähnt und heißt zu jener Zeit „Albrechterode“. In Dehlingen hatte sich im Jahre 1610 ein Ansiedler namens Dillinger niedergelassen, nachdem die Ortschaft zuerst 1618 „Dellingen“ genannt wurde. In Hirtscheid gab es 1622 nur eine Mühle „Zur Hirtscheid“. Diese Talmühle wurde 1521 als gräflich-fiskalische Bannmühle gebaut. Die Burg der Adligen Schönhals von Albrechterode stand auf dem so genannten „Nüchel“ oberhalb von Alpenrod.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.alpenrod.de

Infrastruktur / Freizeitangebot / Sehenswertes

In Alpenrod befinden sich die Kindertagesstätte "Zauberstein" mit Ganztagsangebot und auch eine Ganztags-Grundschule.

Das Gewerbegebiet "Am Wehrholz" umfasst eine Gewerbegebietsfläche von 25 ha. Die ansässigen Unternehmen (überwiegend Metallverarbeitung) bieten ca. 450 Arbeitsplätze und viele Ausbildungsplätze an. Im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit der Telekom im Jahre 2009 verfügt die Ortsgemeinde Alpenrod einschl. des Gewerbegebietes über eine umfassende Breitbandversorgung (DSL).

Die Ortsgemeinde verfügt über einen Rasensportplatz, Reitanlagen auf Gut Neuhof, einen Nordic Walking Park (3 Strecken vom Parkplatz Gräbersberg aus 5, 10 und 20 km) und das Theaterhaus Alpenrod (Figurentheater).

4 Gaststätten (Restaurants) mit gehobener Küche tragen dazu bei, dass viele Gäste aus Nah und Fern das gute Angebot zu schätzen wissen.

Das Wappen der Ortsgemeinde Alpenrod

"In Gold ein blauer Schrägbalken,
belegt mit drei silbernen Kugeln,
oben drei stilisierte grüne Bäume,
unten eine rote Glocke."

Die Symbolik des Alpenroder Wappens ergibt sich wie folgt:

Der blaue Schrägbalken mit den drei silberfarbigen Kugeln deutet auf die ehemalige zugehörige Herrschaft hin. Das Adelsgeschlecht der Schönhals zu Albrechtenrode, nachweisbar bis in das Jahr 1277, führte drei Kugeln in seinem Wappen.
Die Kugeln symbolisieren die drei Ortsteile in der Gemeinde Alpenrod:
Alpenrod, Dehlingen und Hirtscheid.

Eine Urkunde aus dem Jahre 1469 besagt, dass eine Kirche an diesem Platz bis ins hohe Mittelalter hinauf reiche. Die Adeligen Schönhals trugen einen beachtlichen Betrag zum Guss der größten Glocke bei und stifteten den Liebfrauen-Altar. Die Kirche an sich wurde von den Grafen zu Sayn gestiftet. Die Kirche wird durch die Glocke symbolisiert.

Die drei stilisierten Bäume verweisen auf den reichen Waldbestand der Gemeinde.

Die Grundfarbe Gold und die rote Glocke symbolisieren die einstmalige Zugehörigkeit zur ehemaligen Grafschaft Sayn.

VERANSTALTUNGEN

Aktuelle Veranstaltungen
in der VG Hachenburg.

Verbandsgemeindeverwaltung
Hachenburg
Gartenstraße 11
57627 Hachenburg

Tel.: 0 26 62 / 801 - 0
Fax: 0 26 62 / 801 - 260
E-Mail: info@hachenburg-vg.de

Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung:

Montag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.30 Uhr
Freitag:08.00 – 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der
Zulassungsbehörde Hachenburg:

Montag:08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 18.00 Uhr
Freitag:08.00 – 12.00 Uhr


Annahmeschluss jeweils
30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit!