Sie sind hier: Startseite / Gemeinden / Hachenburg / Aktuelles

Aktuelles

Mit der Bitte um Beachtung


Am Donnerstag, dem 27.04.2017, fällt die Bürgermeistersprechstunde am Nachmittag aus.

K.-W. Röttig
Stadtbürgermeister

Wahlhelfer für die Wahl des Landrats am 07.05.2017 gesucht

Am Sonntag, den 07.05.2017, wird im Westerwaldkreis der Landrat gewählt.
Für die vier Wahlvorstände in der Stadt Hachenburg (Grundschule am Schloss, Westerwald Bank, Realschule Plus, Vereinsheim Altstadt) werden noch Wahlhelfer benötigt. Ein Wahlvorstand besteht aus dem Wahlvorsteher, seinem Stellvertreter und bis zu 8 wahlberechtigten Beisitzern sowie einem Schriftführer (Mindestalter 18 Jahre).

Wer Interesse an der Mitarbeit im Wahlvorstand hat und sich am Wahltag ehrenamtlich engagieren möchte bzw. nähere Informationen zur Tätigkeit eines Beisitzers im Wahlvorstand einholen möchte, kann sich gerne bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg melden.
Für die Tätigkeit am Wahltag (07.05.2017) wird ein Erfrischungsgeld in Höhe von 21 € gezahlt.

Ansprechpartner:
Herr Welters
Tel.: 02662/801-111
E-Mail: t.welters@hachenburg-vg.de 

Lese-Club-Vorlesenachmittag in der Stadtbücherei Hachenburg

Gudrun Pausewang


Grundschulkinder der Klassen 1 bis 4 sind herzlich zum nächsten Lese-Club-Treffen am Dienstag, 02.05.2017, in der Stadtbücherei Hachenburg eingeladen.

Die witzigen Geschichten über den furchtlosen Räuber Grapsch sind längst ein Klassiker geworden und werden in netter Atmosphäre von Reiner Maklezow, 11 Jahre, und der Büchereimitarbeiterin Ute Fährmann vorgelesen.

Räuber Grapsch sitzt im Gefängnis und zwei Versuche auszubrechen sind gescheitert. Jedoch konnte er das Gefängnis mit einem Schneepflug zerstören. Anschließend steckte ihn der Polizeihauptmann Sieghelm Stolzenrück kurzerhand in den Keller der Polizeiwache.
Zu Karneval verkleideten sich viele Juckener Männer als Räuber Grapsch. Der Feuerwehrmann, dem Räuber Grapsch im Sommer das Leben gerettet hat, war ganz erstaunt ihn im Keller der Polizeiwache zu entdecken, während alle Juckener auf der Straße Karneval feierten. Nachdem der Feuerwehrmann kurzerhand nach Olli geschaut hat und nun zu berichten weiß, dass Grapsch dringend zu ihr muss, hilft er dem Räuber aus dem Gefängnis auszubrechen.
Trotz Großalarm können die Polizisten an Rosenmontag den Räuber nicht fangen, denn Grapsch hat sich bereits unter die hunderte von Grapschen gemischt. Welche Überraschung auf den Räuber in seiner Höhle wartet, erfahrt ihr beim nächsten Lese-Club-Treffen.

Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr und dauert wie gewohnt circa 1 Stunde. Gerne können die kleinen Zuhörer danach auch mit Hilfe des Büchereiteams nach weiteren abenteuerlichen Büchern zum Ausleihen stöbern.

Nähere Informationen unter Tel.: 0 26 62 / 93 94 51, Stadtbücherei Hachenburg.

Stadt Hachenburg, Stadtteil Altstadt

Vorbereitende Untersuchungen gem. § 141 BauGB beginnen

Der Rat der Stadt Hachenburg hat am 27.03.2017 den Beginn vorbereitender Untersuchungen gemäß § 141 Baugesetzbuch (BauGB) zur Prüfung der Sanierungsbedürftigkeit für das Gebiet „In der Alderstadt“ im Stadtteil Altstadt beschlossen. Der Beschluss wurde am 07.04.2017 ortsüblich bekannt gemacht und ist somit rechtskräftig. Damit wurden seitens der Stadt die rechtlichen Grundlagen geschaffen, damit nunmehr die gesetzlich vorgeschriebenen vorbereitenden Untersuchungen beginnen können. Als vorläufige Ziele und Zwecke der städtebaulichen Erneuerung im vorgesehenen Untersuchungsgebiet (s. Karte) sind beispielhaft zu nennen:

  • Städtebauliche Erneuerung des Gebietes „In der Alderstadt“,
  • Beseitigung städtebaulicher Missstände,
  • Verbesserung und Sicherung der Wohnfunktion durch Modernisierung und Neubau,
  • sowie Wiederbelebung und Mobilisierung leerstehender Gebäude.

Die vorbereitenden Untersuchungen werden durch das Büro MAP Consult GmbH, Oppenheim in Kooperation mit dem Planungsbüro BBP Stadtplanung Landschaftsplanung, Kaiserslautern durchgeführt. Die MAP, vertreten durch Herrn Michael Jahn, unterstützt die Stadt Hachenburg seit Jahren bei der Umsetzung der Stadtkernsanierung. Das Planungsbüro BBP hatte bereits in den 90er Jahren eine Erfassung und Kategorisierung des Gebäudebestands bearbeitet. Mitarbeiter des Büros BBP werden ab dem 24. April 2017 die Bestandssituation im Untersuchungsgebiet aufnehmen. Dazu werden Fotos des Gebäudebestandes aufgenommen und eine Begehung der Straßen, Wege und Plätze durchgeführt.
Nach Abschluss der Untersuchungen erfolgt eine Bürgerbeteiligung und Information zu dem geplanten Sanierungsgebiet. Seitens der Stadt Hachenburg wird zu gegebener Zeit hierzu eingeladen.

Zu Fragen stehen den Eigentümern in Untersuchungsgebiet „In der Alderstadt“ bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg Frau Katrin Lück (02662-801176) bzw. Herr Michael Jahn von der MAP Consult (06133-926343) gerne zur Verfügung.

Leitet Herunterladen der Datei einKarte Untersuchungsgebiet

Sanierung der Straßenbeleuchtung entlang der Ortsdurchfahrt Hachenburg-Altstadt

Logo: Prima Klima Hachenburg,

Seit Jahren ist die Stadt Hachenburg bestrebt, klimaschädliche Treibhausgasemissionen maßgeblich zu senken. Ein weiterer Schritt in diese Richtung wird mit der Erneuerung der Straßenbeleuchtung entlang der Landesstraße 292 (bestehend aus Steinebacher Straße, Rheinstraße und Kirchstraße), die im Laufe des Jahres mit Fortschreiten der Sanierung der Ortsdurchfahrt Hachenburg-Altstadt vorgesehen ist, gemacht. Auf einer Ausbaulänge von rund 1.240 Metern werden die alten Peitschenlampen demontiert und durch hocheffiziente LED-Leuchten ersetzt. Zudem verringern sich auf Grundlage einer genauen Berechnung die Abstände der Leuchten, wodurch sich deren Anzahl erhöht. Dies führt zu einer wesentlich besseren und sicheren Ausleuchtung gegenüber dem Altzustand. Trotz der größeren Anzahl an Laternen werden durch diese Maßnahme Stromeinsparungen von mehr als 70% erzielt.
Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit einer Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative unter dem Förderkennzeichen 03K04800 gefördert.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen können Sie hier erhalten: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Kostenlos surfen in Hachenburg

Ein Handy vor der Kulisse des alten Marktes.

Emails checken, Nachrichten lesen oder Pokemon fangen. Im historischen Stadtkern Hachenburgs muss dazu seit 31.10.2016 nicht mehr das eigene Datenvolumen aufgezehrt werden. Denn seitdem bietet die Stadt  kostenfreies Internet über WLAN-Hotspots an, die in Laternen verbaut sind. Der Service ist nutzbar im Bereich der Fußgängerzone.
Jeder mit einem internetfähigen Gerät, beispielsweise einem Smartphone oder Tablet, kann das Angebot unkompliziert nutzen. Bei eingeschalteter WLAN-Funktion muss man sich lediglich mit dem Netzwerk „Stadt.Hachenburg“ verbinden. Danach ruft der Webbrowser von selbst die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung auf. Falls dies nicht automatisch geschieht, kann man die Seite auch öffnen, indem das WLAN-Symbol des Netzwerks aufgerufen wird. Nach der unkomplizierten Registrierung steht dem Surfvergnügen nichts mehr im Wege.
Hachenburg weitet mit diesem Service sein WLAN-Angebot aus. Bereits seit Sommer 2015 steht allen Besuchern des Lesegartens kostenloses Internet zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter
folgender Anschrift:

Verbandsgemeindeverwaltung
Hachenburg
Gartenstraße 11
57627 Hachenburg

Tel.: 0 26 62 / 801 - 0
Fax: 0 26 62 / 801 - 260
E-Mail: info@hachenburg-vg.de

Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung:

Montag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.30 Uhr
Freitag:08.00 – 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der
Zulassungsbehörde Hachenburg:

Montag:08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 18.00 Uhr
Freitag:08.00 – 12.00 Uhr

Annahmeschluss jeweils
30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit!

Hier erhalten Sie vielfältige
Informationen gestaffelt
nach gängigen Lebenslagen.