Hachenburg - Die erste Qualitätsstadt in Rheinland-Pfalz

Ein trauriger Verlust

Ende Juli ist für Hachenburg die Auszeichnung "(erste!) Qualitätsstadt in Rheinland-Pfalz" leider abgelaufen. Die werbewirksamen Schilder, die in und um die Stadt herum den Besuchern bisher diesen Titel präsentiert haben, werden bald entfernt. Von den zur Rezertifizierung notwendigen fünfzehn Qualitätsbetrieben sind nur noch elf übrig geblieben. Wir möchten dennoch klar betonen, dass wir konsequent an der steten, kundenorientierten Verbesserung unserer Serviceleistungen festhalten. Auch zukünftig werden wir im Rahmen von "Servicequalität Deutschland" unser Engagement beibehalten und gemeinsam aktiv an der Besucherfreundlichkeit unserer schönen Stadt mitwirken.
Gleichzeitig sprechen wir alle ambitionierten Betriebe an, sich mit diesem Thema zu befassen und über eine eigene Zertifizierung nachzudenken. Je mehr kreative und begeisterungsfähige Unternehmer am gemeinsamen Austausch teilnehmen, desto besser sind letztendlich die Ergebnisse, welche Hachenburg in Punkto Serviceleistung attraktiv bleiben lässt.
Das "Q" ist nicht nur eine Auszeichnung, es ist eine Philosophie und ein Statement: WIR GEBEN UNSER BESTES!

Ihre Qualitätsbetriebe in Hachenburg

Gutscheinaktion der Q-Betriebe der Stadt Hachenburg

Mehr als 500 Gewinne warten!

Die Qualitätsbetriebe der Stadt Hachenburg haben sich etwas für Ihre Kunden, Gäste und Besucher einfallen lassen und warten mit einigen Nettigkeiten bzw. kleinen Gutscheinen auf Sie!


Im Rahmen eines Besuchs in einem der Q-Betriebe erhalten Sie ein Los. Auf jedem der Lose ist eine fortlaufende Nummer eingedruckt. Ob sich hinter Ihrer Nummer ein Gewinn verbirgt, finden Sie hier heraus: 

Losnummer

Betrieb

Gewinn

251 – 300

Biosthetiksalon Kasper

Rheinstraße 7

57627 Hachenburg

Jeweils ein "Kopfhaut-Relaxing" oder ein "Highlight für die Hände"

501 – 530

proLEGRO

Lindenstraße 64

57627 Hachenburg

Jeweils ein "Kleiner Gruß für Ihre Küche"

751 – 810

Westerwald Bank eG

Neumarkt 1-5

57627 Hachenburg

Jeweils eine Tasse

1.001 – 1.025

Sparkasse Westerwald-Sieg

Neumarkt 6

57627 Hachenburg

Jeweils ein "Löwen-Gutschein"

1.251 – 1.300

Kfz-Zulassungsstelle

Gartenstraße 11

57627 Hachenburg

Jeweils ein "Kfz-Starterkit"

1.501 – 1.550

Touristinformation Hachenburger Westerwald

Perlengasse 2

57627 Hachenburg

Jeweils ein "Hachenburger Löwchen" oder eine gratis Stadtführung

1.751 – 1.800

Westerwald Brauerei

Gehlerter Weg 12

57627 Hachenburg

Jeweils eine Flasche Bier im Fanshop

2.001 – 2.050

Restaurant La Flamme Hachenburg

Alter Markt 20

57627 Hachenburg

Jeweils ein Espresso/Aperitif

2.251 – 2.300

Reisebüro Wüst Lufthansa City Center

Neumarkt 1

57627 Hachenburg

Jeweils eine "Prickelnde Überraschung"

2.501 – 2.550

HSG gGmbH Wäscherei Delfin

Kleeberger Weg 33

57627 Hachenburg

Jeweils eine kostenlose Reinigung einer Bluse/eines Hemdes

2.751 – 2.800

Stadtbücherei Hachenburg

Mittelstraße 2

57627 Hachenburg

Jeweils ein "Kennenlern-Gutschein"


Sollte Ihr Los keinen Gewinn beinhalten, so besuchen Sie doch einfach einen anderen Q-Betrieb und probieren Ihr Glück erneut.

Die Q-Betriebe freuen sich auf Ihren Besuch.

Qualitätsbetriebe aus Montabaur und Hachenburg treffen sich

Die zertifizierten Qualitätsbetriebe aus Montabaur und Hachenburg engagieren sich für einen guten Kundendienst vor Ort. Besondere Aktivitäten und Herausforderungen wollen sie künftig auch in gemeinsamen Arbeitsgruppen angehen. Foto: Nitz Fotografie

Ein erstes „Städtetreffen“ der Qualitätsstädte Montabaur und Hachenburg fand  am Dienstag, den 23.02.2016, in der Bürgerhalle des Rathauses Montabaur statt. Ein breites Spektrum an Unternehmen war vertreten, um sich gegenseitig kennen zu lernen und im Hinblick auf Kundendienst und Qualitätsarbeit auszutauschen. Die Qualitätsstandards vor Ort, interessante Aktionen, gemeinsame Zielgruppenarbeit und künftige Kooperationsmöglichkeiten waren die Themen des Abends.

Erster Stadtbeigeordneter Björn Walden unterstrich in seiner Begrüßung für die Stadt Montabaur, dass Freundlichkeit und umfassender Service die wichtigen Säulen des Kundendienstes sind. Gerade in den kleinen Städten sei der sehr persönliche und individuelle Umgang mit den Kunden überlebensnotwendig für die Unternehmen.

Die Qualitätsstandards der zertifizierten Betriebe aus Montabaur stellte Genoveva Bachmeier-Runge als Stadtkoordinatorin vor. Kostenloses Parken für die Kunden der Qualitätsbetriebe, einladende Willkommensbereiche, ein Lieferservice nach Vereinbarung oder flexible Terminvereinbarungen auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind einige Service-Angebote, die die Betriebe sich gemeinsam auf die Fahnen geschrieben haben. Die Verwendung von Kundenfeedback-Systemen ist den Unternehmen wichtig, um sich ständig weiter zu verbessern. Darüber hinaus wird ein Augenmerk auf zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelegt – eine zusätzliche Motivation wird hier durch eine Mitarbeiter-Karte geboten, die einen günstigen Einkauf in allen Qualitätsbetrieben von Montabaur ermöglicht.

Die Aktivitäten der Qualitätsstadt Hachenburg präsentierte Dietmar Kasper als Stadtkoordinator. Bereits 2011 erstmals zertifiziert, hat Hachenburg 2014 schon ein Rezertifizierungsverfahren absolviert. Damit haben diese Betriebe in ihrer Arbeit bereits mehr Erfahrung als die Kollegen aus Montabaur, die Ende 2014 erstmals zertifiziert wurden. Eine erfolgreiche Regenschirm-Aktion für die Kunden, die Unterstützung von Erdbebenopfern aus Nepal als soziale Aktion oder ein gemeinschaftlicher Werbeauftritt unter dem Motto „Kauf lokal“ sind wichtige Punkte der Hachenburger Qualitätsarbeit. Thomas Welters gab als zweiter Stadtkoordinator darüber hinaus einen Einblick in die Ergebnisse der Kundenbefragung, die mit sehr guter Resonanz und wertvollen Anregungen abgeschlossen werden konnte.

Der „Verbindungsmann“ zwischen den beiden Städten war Volker Wüst, Stadtkoordinator von Montabaur. Als Unternehmer, der in den beiden Westerwälder Städten vertreten ist, berichtete er aus den Arbeitsgruppen, die sich mit den Erwartungen der Kundengruppen „Best-Ager“ und „Generation Y“ an den Handel und die Dienstleister befassten. Eine Typisierung dieser Zielgruppen war für alle Anwesenden quer durch alle Branchen besonders aufschlussreich. Und dort lagen auch wichtige gemeinsame Interessen: Eine Zusammenarbeit in der Zielgruppenansprache oder ein Brainstorming in einer größeren, städteübergreifenden Gruppe z.B. für kreative Aktionen – das konnten sich die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer aus den beiden Städten für die Zukunft vorstellen. Fazit: Man möchte sich mindestens einmal pro Jahr auch weiterhin austauschen und damit dieses erste Zusammentreffen fortführen und ausbauen.

Spendenaktion für die Erdbebenopfer in Nepal

Auf Initiative der Q-Betriebe der Stadt Hachenburg erfolgte eine Spendenaktion zugunsten der Erdbebenopfer in Nepal. Am 13.08.15 konnte der Betrag von 1.600 Euro  an Frau Dr. Marie-Theres Benner  von der Hilfsorganisation Malteser International übergeben werden.


Nach den schweren Erdbeben im April und Mai benötigt die Bevölkerung in Nepal noch immer Hilfe aus der ganzen Welt. Die Westerwald Bank unterstütze daher bereits das Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro.

Qualitätsarbeit geht weiter!

Qualitätsgemeinschaft Hachenburg wächst stetig

19 Mitarbeiter von überwiegend städtischen Betrieben wurden am 08. und 09. Juni zu Qualitätscoaches ausgebildet. Mika Balke, ein sehr kompetenter Trainer für dieses Thema, begeisterte die 19 Teilnehmer mit eindrucksvollen Werkzeugen und Beispielen, um das Thema ServiceQualität immer wieder zu verfeinern und zu optimieren.

Die Westerwald-Brauerei Hachenburg als exzellenter Gastgeber bereitete eine angenehme Atmosphäre zum Schulen und Lernen. Alle 19 Teilnehmer waren begeistert und engagiert an der Ausarbeitung von Serviceketten, Qualitätsbausteinen und einem sehr wichtigen Segment, dem Beschwerdemanagement.

Nach anderthalb Tagen Schulung und Training konnten jeweils zwei Teilnehmer vom DRK-Krankenhaus Hachenburg und Altenkirchen, drei Teilnehmer des Restaurants La Flamme, zwei Teilnehmer der Sparkasse Westerwald-Sieg, Mitarbeiter der Touristeninformation und KulturZeit Hachenburg, sowie jeweils ein Mitarbeiter der Betriebe Westerwald-Brauerei, Leonard Heyden, Löwenbad Hachenburg, Eiscafé Brustolon, Hachenburger Service gGmbH - Westerwälder Qualitätswäscherei -, Westerwald Bank und Fahrschule Fred Müller ihre Zertifikate in Empfang nehmen. 

Dietmar Kasper als Koordinator der QualitätsBetriebe in Hachenburg überreichte die Urkunden und war begeistert, dass Hachenburg als erste Qualitätsstadt in Rheinland-Pfalz die Anzahl der Qualitätscoaches nun fast verdoppelt hat.

Zusammenfassend zeigte sich wieder einmal, dass lösungsorientiertes Handeln, herzliche und wertschätzende Kommunikation, begeisternde Beratungskompetenz mit Kunden, Gästen, Bürgern und Mitarbeitern die Schlüsselfaktoren darstellen für wohltuende ServiceQualität.

Feierliche Auszeichnung der QualitätsStadt Hachenburg

Erste rezertifizierte Q-Stadt in Rheinland-Pfalz

Am Montag, den 27. April war es endlich soweit: Stadtbürgermeister Röttig nahm die Urkunde als Auszeichnung zur QualitätsStadt Hachenburg vom Vertreter der ServiceQualität Deutschland, Niklas Bolenz, entgegen. Nachdem die Stadt Hachenburg im Jahr 2011 die erste zertifizierte QualitätsStadt in Rheinland-Pfalz war, ist sie nun die erste, die rezertifiziert wurde. Eine ansprechende Leistung.

Nicht nur die Stadt als solche wurde ausgezeichnet, auch alle 16 QualitätsBetriebe konnten feierlich Ihre Urkunden in Empfang nehmen. Insgesamt mehr als 30 Gäste konnte Stadtbürgermeister Röttig an diesem Abend begrüßen. Er betonte, dass man gemeinsam immer mehr erreichen könne und der regelmäßige, konstruktive Austausch der QualitätsBetriebe sehr wertvoll sei. Er dankte den Betrieben für die Mitwirkung und das gemeinsame Erreichen dieser Auszeichnung. Einen besonderen Dank richtete er an Peter Klöckner, der im Jahr 2011 das Projekt Q-Stadt Hachenburg ins Leben rief und somit den Grundstein für mehr Servicequalität in Hachenburg legte.

Die beiden Koordinatoren Dietmar Kasper und Thomas Welters lobten die gute Zusammenarbeit mit den Betrieben und freuten sich, dass bereits weitere Betriebe Interesse an einer Zertifizierung zum QualitätsBetrieb zeigten, sodass auch in Zukunft konstruktiv am Thema ServiceQualität zum Wohle der Bürger, Besucher und Kunden der Stadt Hachenburg gearbeitet werden kann.

Niklas Bolenz von der ServiceQualität Deutschland hob die Vorreiterrolle der Stadt hervor: Als erste der sieben Qualitätsstädte in Rheinland-Pfalz hat Hachenburg sowohl die Zertifizierung als auch die Rezertifizierung als Q-Stadt erlangt. Damit gehört sie zu insgesamt 25 Q-Städten in Deutschland.

Die Rezertifizierung als QualitätsStadt konnte nur durch Teamgeist, branchenübergreifende Zusammenarbeit und Engagement der teilnehmenden Betriebe erfolgen. Alle teilnehmenden Betriebe erarbeiteten zusammen Maßnahmen zur Qualitätssicherung und –verbesserung. Was für die Gäste, Kunden und Bürger im löwenstarken Hachenburg ein mehr an Einkaufs- und Beratungsqualität bedeutet. Ein Unternehmen mit kundenfreundlicher, wertschätzender Kommunikation, kompetenter Beratung und lösungsorientiertem Handeln, fällt positiv auf und wirkt anziehend.

Diese QualitätsBetriebe freuen sich auf Ihren Besuch:
ALLGEMEINE ASSEKURANZ HVK GmbH, Biosthetiksalon Kasper, Fahrschule Fred Müller, HSG gGmbH - Westerwälder Qualitätswäscherei Delfin, La Flamme Hachenburg, Leonhard Heyden GmbH, Löwenbad Hachenburg, proLEGRO, PROPHYSIO, reisebuero-wuest.de Lufthansa City Center, Stadtbücherei Hachenburg, Tourist-Information Hachenburger Westerwald, Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg - Zulassungsstelle, Westerwald Bank eG - Volks- und Raiffeisenbank, Westerwald-Brauerei H. Schneider GmbH & Co. KG, Kreissparkasse Westerwald
Haben auch Sie Interesse, Ihren Betrieb durch ServiceQualität Deutschland zertifizieren zu lassen und ein Teil der QualitätsBetriebe und damit der QualitätsStadt zu werden? Informieren Sie sich bei den beiden Q-Stadt-Koordinatoren Dietmar Kasper (Tel.: 02662/1023) oder Thomas Welters (Tel.: 02662/801-111).

Hachenburg ist erste rezertifizierte QualitätsStadt in Rheinland-Pfalz

Nachdem die Stadt Hachenburg im Jahre 2011 schon als erste QualitätsStadt in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde, ist sie auch im Jahre 2015 wieder Vorreiter und wurde von ServiceQualität Deutschland erneut als QualitätsStadt zertifiziert.

Das Projekt QualitätsStadt startete vor vier Jahren in Hachenburg mit einigen begeisterten Betrieben. Auch im Zuge der Rezertifizierung der Stadt Hachenburg erkannten 15 Betriebe diese Chance. Jeder der Betriebe bildet mindestens eine Person im Unternehmen zum "Qualitätscoach“ aus, erarbeitet gemeinsam Maßnahmen, um die ServiceQualität für Kunden, Bürger und Gäste der Löwenstadt zu optimieren. Zielsetzung dabei ist stets, regionales Einkaufen und Dienstleistungsangebote durch begeisterte Beratung und ServiceQualität als Einkaufserlebnis zu gestalten und zu wiederholen. Der konkrete und regelmäßige Austausch der Unternehmen zum Thema Service- und Beratungsqualität im Gespräch mit den Kunden, Bürgern und Gästen der Löwenstadt stellt die Basis für Wohlfühl- und Lebensqualität für alle dar.

Kennen Sie die orangen Regenschirme zum Ausleihen, die in allen QualitätsBetrieben in Hachenburg zur Verfügung stehen und auch wieder abgegeben werden können? Dies ist ein kleines Beispiel situationsbedingter Lösungen der QualitätsBetriebe. Auch die im Zuge der Rezertifizierung aufgestellten neuen Maßnahmen haben wieder das Ziel, mit angenehmen Serviceleistungen das Dienstleistungs- und Einkaufserlebnis zu verschönern. Lassen Sie sich überraschen!

Was sagt mir eigentlich das Q-Zeichen am Eingang eines Betriebes?
ServiceQualität Deutschland verbessert die Qualität durch die wiederholte Zertifizierungs- und Rezertifizierungsarbeit in den Betrieben. Hier stehen der Kunde und der Mitarbeiter mit dem ständigen Ziel im Fokus, immer wieder das Ergebnis der Beratung, des Kaufes oder des Besuches in der Stadt zu verbessern. Unter anderem soll die Kundenzufriedenheit durch eine Verbesserung der betriebsinternen Abläufe erhöht werden, getreu dem Motto "Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet" (Thomas Alva Edison). ServiceQualität heißt auch, Wünsche und Anregungen der Kunden aufzunehmen und begeistert umzusetzen.

Ein Unternehmen mit kundenfreundlicher, besonderer Dienstleistung fällt positiv auf und wirkt anziehend. Diese QualitätsBetriebe haben sich entschieden, durch konstruktiven Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung den Kunden, Bürgern und Gästen im löwenstarken Hachenburg ein ansprechendes und begeisterndes Einkaufs- und Dienstleistungserlebnis zu bieten:

ALLGEMEINE ASSEKURANZ HVK GmbH, Biosthetiksalon Kasper, Fahrschule Fred Müller, HSG gGmbH - Westerwälder Qualitätswäscherei Delfin, La Flamme Hachenburg, Leonhard Heyden GmbH, Löwenbad Hachenburg, proLEGRO, PROPHYSIO, reisebuero-wuest.de Lufthansa City Center, Stadtbücherei Hachenburg, Tourist-Information Hachenburger Westerwald, Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg - Zulassungsstelle, Westerwald Bank eG - Volks- und Raiffeisenbank, Westerwald-Brauerei H. Schneider GmbH & Co. KG, Kreissparkasse Westerwald

Haben auch Sie Interesse, Ihren Betrieb durch ServiceQualität Deutschland zertifizieren zu lassen und ein Teil der Qualitäts-Betriebe und damit der QualitätsStadt zu werden?
Informieren Sie sich bei den beiden Q-Stadt-Koordinatoren Dietmar Kasper (Tel.: 02662/1023) oder Thomas Welters (Tel.: 02662/801-111).

Hachenburg bleibt löwenstark

Am Montag, den 23.06.2014 fand wieder ein Treffen der Qualitätsbetriebe im Flammkuchenhaus „La Flamme“ in Hachenburg statt. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Auswertung des im Winter ausgegebenen Fragebogens zur Qualitäts-Stadt Hachenburg. Es bestand hierbei die Möglichkeit Fragen rund um das Thema ServiceQualität in Hachenburg zu beantworten. Viele Bürger, Kunden und Gäste haben sich hierbei eingebracht und ihre Meinungen und Anregungen aufgezeigt. Hierbei fiel besonders auf, dass die Lebensqualität und der Wohlfühlfaktor in Hachenburg von den Befragten als sehr positiv empfunden wurde. Freundlichkeit, Kompetenz, Angebot und Preis-Leistungs-Verhältnis der Einzelhändler wurden zu Dreiviertel positiv bewertet. Es ist also zu spüren, dass die Kunden gerne nach Hachenburg kommen. Damit dies auch zukünftig so bleibt, werden sich die Q-Betriebe auch weiterhin regelmäßig zusammenfinden, um sich untereinander auszutauschen und so Stück für Stück Maßnahmen zu entwickeln, die Hachenburg auch weiterhin als Qualitäts-Stadt auszeichnen. Die Auswertung der Fragebögen ergab hierzu viele Anregungen und Meinungen, aus denen weitere Maßnahmen zur Verbesserung der ServiceQualität entwickelt werden.
Besonders erfreulich war, dass neben bereits zertifizierten Q-Betrieben auch neue Betriebe zum Treffen hinzugekommen waren. Es liegt auf der Hand, dass Hachenburg mit den Qualitätsbetrieben auf einem löwenstarken Weg ist und dies auch zukünftig bleiben möchte. Durch Eigeninitiative der Betriebe und den Austausch unter den teilnehmenden Betrieben profitiert letztlich die gesamte Q-Stadt Hachenburg und nicht nur der Einzelne.
Hachenburg ist seit 2011 Qualitätsstadt und in diesem Jahr stellen sich 15 Betriebe der Rezertifizierung. Am 22. Juli findet für die teilnehmenden Betriebe ein Workshop statt, bei dem weitere Bausteine der ServiceQualität Deutschland zusammen erarbeitet werden.
Haben auch Sie Interesse, Ihren Betrieb durch ServiceQualität Deutschland zertifizieren zu lassen und ein Teil der Qualitäts-Betriebe zu werden? Informieren Sie sich bei den beiden Q-Stadt-Koordinatoren Dietmar Kasper (Tel.: 02662/ 1023) oder Thomas Welters (Tel.: 02662/801 115).

Hachenburg möchte Qualitätsstadt bleiben

Im Sommer 2011 wurde Hachenburg als erste Stadt in Rheinland-Pfalz zur „QualitätsStadt“ ausgezeichnet.

Erreicht wurde dies dank der Aktivität von 20 Betrieben, der Stadtbücherei und der KFZ-Zulassungsstelle, die durch ServiceQualität Deutschland zertifiziert und mit dem begehrten Qualitätssiegel ServiceQualität der Stufe I, ausgezeichnet wurden.

Das Q-Zeichen zeigt dem Endverbraucher, dass sich hier im Team mit Qualität intensiv beschäftigt wird.

QualitätsBetriebe zeichnen sich als sehr kundenorientierte Betriebe aus. Auch nach der ersten Zertifizierung haben sich die Betriebe durch jährlich aufzustellende Maßnahmen in Sachen Servicequalität weiterentwickelt. In den vergangenen drei Jahren wurde das Thema Servicequalität in den Hachenburger QualitätsBetrieben stets weiter mit Leben gefüllt. Durch regelmäßige Treffen konnten sich die beteiligten Unternehmen mit aktuellen Fragen auseinandersetzen und von dem qualitätsorientierten Erfahrungsaustausch optimal profitieren.

Ein Leitsatz: „Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt und nicht das Produkt!“

Im Jahr 2014 geht es nun darum, im Rahmen der Rezertifizierung weitere Qualitätsmaßnahmen zu definieren und das gesamte Projekt zu vertiefen und weiter auszubauen.

Der Kerngedanke zur ServiceQualität: „Wer aufhört besser zu werden, hat schon lange aufgehört gut zu sein!“

Ziel ist, die ServiceQualität weiterzuentwickeln, die für Bürger, Kunden und Gäste der Stadt einen Erlebniswert schafft, der zum Wiederkommen einlädt. Gerade die Kunden, die sich nicht von „Geiz ist geil“, Internet oder Outlet-Centern angesprochen fühlen, wenden sich immer mehr an Unternehmen, die mit ansprechendem Service begeistern. Daher liegt die Stadt im Trend der Kundenbindung durch Servicequalität genau richtig und möchte auch in Zukunft erste QualitätsStadt in Rheinland-Pfalz bleiben.  Servicequalität kann nur vom Kunden definiert werden.

Werden Sie Teil der QualitätsStadt und zertifizieren Sie Ihr Unternehmen zum QualitätsBetrieb!

 

Hachenburg - Die erste Qualitätsstadt in Rheinland-Pfalz

ServiceQualität Deutschland zündet die nächste Stufe


Rheinland-Pfalz hat sich 2004 auf den Qualitätsweg gemacht, um Service und Leistungen stetig zu verbessern. Zunächst waren es vor allem Hotel- und Gastronomiebetriebe, die sich um das dreistufige ServiceQ bemüht haben - und dies mit sehr großem Erfolg. Jetzt können sich auch Städte und Gemeinden als Ganzes dieser Aufgabe verschreiben. Mit Hachenburg im Westerwald hat das Land seit diesem Monat die erste Q-Stadt.

Für eine Zertifizierung als Q-Stadt sind Teamgeist, branchenübergreifende Zusammenarbeit und Engagement der teilnehmenden Betriebe gefragt. Die nach ServiceQualität Deutschland zertifizierten Dienstleistungsunternehmen einer Stadt müssen zusammen Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -verbesserung erarbeiten, um den Titel Q-Stadt tragen zu dürfen. Für die Kunden und Gäste wartet dann ein ansprechendes Einkaufs- und Beratungserlebnis. „Für uns war das Angebot, sich als Qualitätsstadt zertifizieren zu lassen, hochwillkommen, um mit den gewonnenen Erkenntnissen den Kunden und Gästen Hachenburgs noch besseren Service bieten zu können“, sagt Stadtbürgermeister Peter Klöckner. „Dass Hachenburg zwar nicht als erste Stadt in Rheinland-Pfalz auf dem Weg zur Qualitätsstadt gestartet ist, aber dennoch die erste Qualitätsstadt unseres Landes geworden ist, spricht für die große Zielstrebigkeit der Gewerbetreibenden und der Stadt Hachenburg.“

Da der Wettbewerb nicht mehr zwischen Betrieben eines Standortes ausgetragen wird, sondern unter den verschiedenen Gemeinden, Städten, Zentren, ja sogar Regionen stattfindet, geht die Zertifizierung nun über diese Einzelbetriebsebene hinaus. Hier geht es auch um umgesetztes Standortmarketing. Die Einwohnerzahl bestimmt die Anzahl der teilnehmenden Betriebe. Darunter muss auch mindestens ein städtischer Betrieb sein. Informationsveranstaltungen, Schulungen und Workshops gehören zum Prozess. Dabei gibt es Hilfe von Projektmanagerin Anne Reucker von der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH. Besonders erwähnenswert: Hachenburg hat sich ohne Vorkenntnisse dem SQ-Prozess gestellt. Es gab zuvor dort keinen Q-Betrieb. Es haben drei Betriebe mehr mitgemacht, als nötig wären und die verplichtenden Service-Standards sind inhaltlich gut durchdacht und langfristig ausgerichtet. Zudem bezieht Hachenburg vorbildlich die Stadt und die Region ein. Daun ist ebenfalls im Prozess. Als dritte potentielle Q-Stadt zeigt Bernkastel-Kues Interesse.

Text: Mit freundlicher Genehmigung der DEHOGA Rheinland-Pfalz

VERANSTALTUNGEN

Aktuelle Veranstaltungen
in der VG Hachenburg.

Verbandsgemeindeverwaltung
Hachenburg
Gartenstraße 11
57627 Hachenburg

Tel.: 0 26 62 / 801 - 0
Fax: 0 26 62 / 801 - 260
E-Mail: info@hachenburg-vg.de

Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung:

Montag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.30 Uhr
Freitag:08.00 – 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der
Zulassungsbehörde Hachenburg:

Montag:08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 18.00 Uhr
Freitag:08.00 – 12.00 Uhr


Annahmeschluss jeweils
30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit!