Sie sind hier: Startseite / Gemeinden / Stein-Wingert

Stein-Wingert

Die Ortsgemeinde Stein-Wingert stellt sich vor

Stein-Wingert liegt nordwestlich von Hachenburg in der "Kroppacher Schweiz". Die Gemeinde mit den Ortsteilen Wingert, Stein, Alhausen und Altburg ist eine Siedlungsstätte aus vorgeschichtlicher Zeit. Dies beweisen die teilweise noch heute sichtbaren Wallanlagen der alten keltischen Befestigungsanlage oberhalb von Altburg. 

Stein-Wingert gehörte im 12. Jahrhundert zunächst zur Grundherrschaft Nister. Bereits Anfang des 13. Jahrhunderts kam der Ort zur saynischen Landesherrschaft, 1649/71 zu Sayn-Hachenburg mit dem er 1799 an Nassau-Weilburg fiel. 1806 kam Stein-Wingert an das Herzogtum Nassau, ab 1866 in Preußen zur Provinz Hessen und Nassau.

Infrastruktur / Freizeitangebot / Sehenswertes

Die Gemeinde verfügt über einen öffentlichen Kinderspielplatz, ein Wanderwegenetz mit Ruhebänken, einen Campingplatz. Sehenswert ist die keltische Fliehburg.

Das Wappen der Ortsgemeinde Stein-Wingert

"Gespalten von Gold und Grün. In der Mitte von Schildrand zu Schildrand eine Brücke von vier Pfeilern und drei Bögen in verwechselten Farben Grün und Gold. Vorn oben schrägrechts ein viermal nach oben gezinnter roter Balken. Vorn unten eine blaue Rodehacke. Hinten oben ein goldenes Mühlrad mit rautenförmiger Nabe. Hinten unten ein goldener Flusslauf mit vier stark ausgeprägten Windungen."

Für die Burganlage, dem geschichtlichen Ursprung der Gemeinde, steht im Ortswappen der rote Schrägzinnenbalken in Gold. Seine vier Zinnen symbolisieren die vier Ortsteile, die Farben Rot und Gold die ehemalige saynische Landesherrschaft. Die grüne Feldfarbe steht für das Nistertal, den Wald und für die Kroppacher Schweiz. Die Nister ist als goldener Flusslauf mit vier ausgeprägten Windungen dargestellt, die wieder auf die vier Ortsteile verweisen. Für eine Mahl- und Ölmühle steht das goldene Mühlrad, dessen rautenförmige Nabe an die Grundherren zu Nister erinnern. Auf eine Rodungssiedlung deutet der Ortsname Wingert, der 1433 als Wyngenrode erwähnt wird. Dies wird durch die blaue Rodehacke in Gold symbolisiert, die aber auch gleichzeitig für die Landwirtschaft steht. Blau und Gold sind die nassauischen Farben. Im Mittelpunkt des Ortswappens befindet sich in verwechselnden Farben Grün und Gold die Nisterbrücke, die das Wappen in vier Felder teilt, die wiederum für die vier Ortsteile stehen.

VERANSTALTUNGEN

Aktuelle Veranstaltungen
in der VG Hachenburg.

Verbandsgemeindeverwaltung
Hachenburg
Gartenstraße 11
57627 Hachenburg

Tel.: 0 26 62 / 801 - 0
Fax: 0 26 62 / 801 - 260
E-Mail: info@hachenburg-vg.de

Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung:

Montag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.30 Uhr
Freitag:08.00 – 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der
Zulassungsbehörde Hachenburg:

Montag:08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 18.00 Uhr
Freitag:08.00 – 12.00 Uhr


Annahmeschluss jeweils
30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit!