Pressemitteilungen

Wasser und Wärme werden zuverlässig geliefert - VG-Werke Hachenburg sind auch in schwierigen Zeiten gut aufgestellt

Kritische Infrastruktureinrichtungen wie beispielsweise die Wasser- und die Energieversorgung aber auch die Abwasserbeseitigung - allesamt Kernelemente der Daseinsvorsorge - gilt es stets aufrechtzuerhalten. Die VG-Werke Hachenburg stellen ihr Können auch in Zeiten der Corona-Krise unter Beweis und erledigen routiniert ihre Aufgaben.

Bereits vor Wochen wurden individuelle Handlungs- und Notfallpläne erarbeitet und zügig in die Tat umgesetzt. Wie im privaten Umfeld, so spielt die Einschränkung der sozialen Kontakte untereinander auch im Berufsalltag eine wichtige Rolle. Schließlich gilt es, für die Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen im größtmöglichen Umfang einzustehen. Für die Werkleitung war es von Beginn an wichtig, die Anregungen der Beschäftigten hierbei stets im Blick zu haben, denn jeder Einzelne von ihnen leistet - oft auch hinter den Kulissen und auf sich alleingestellt - einen mit hoher Verantwortung verbundenen Job.

Übrigens: auch das DRK-Krankenhaus in Hachenburg vertraut bereits im zehnten Jahr auf die zuverlässige Bereitstellung von Wärme und Strom aus den werkeeigenen Anlagen vor Ort und auch das Gebäude, in dem die Corona-Ambulanz des Kreisgesundheitsamtes seit wenigen Tagen ihrer wichtigen medizinischen Aufgabe nachkommt, deckt seinen vollständigen Wärmebedarf aus dem hiesigen Nahwärmenetz.


Moderne Infrastruktur leistet wichtige Hilfe

Das Werke-Team bedient sich bei der Aufgabenerledigung einer Reihe von Prozess- und Managementsystemen, die im letzten Herbst mit der Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems für den Eigenbetrieb eine weitere wichtige Hürde genommen hat. Im papierlosen Arbeiten erkennen die Werke vor allem in Zeiten der mobilen Datennutzung und der auch vor Corona schon ermöglichten Arbeit im Homeoffice ihr Alleinstellungsmerkmal. Hier läuft alles digital und dennoch persönlich, denn individuelle Workflows sorgen für den reibungslosen und passgenauen Geschäftsbetrieb.


Klimaschutz ist und bleibt wichtig

Das seit Jahrzehnten die hiesige Politik prägende und sehr erfolgreiche Handeln rund um Klimaschutz und Energieversorgung darf auch im Windschatten einer Krise, die sich weltweit ausbreitet, nicht nachlassen. Wenn wir in der Klimapolitik nicht weiter umsteuern und die Emissionen deutlich reduzieren, steht uns auch dort eine Krise bevor. Es bleibt zu hoffen, dass diese nicht so akut ausfällt, wie die Corona-Krise. Zunehmend die öffentliche Diskussion erreichende Ausstiegs- oder Umstiegsmodelle würden der Gesellschaft nur kurzfristig helfen, sind jedoch bei langfristiger Betrachtung nicht geeignet, die beträchtlichen Umweltschäden zu reduzieren. Die Werke werden auch weiterhin hierzu einen eigenen Beitrag leisten, Ideen entwickeln und diese im Rahmen der Möglichkeiten auch in die Tat umsetzen.


Folgen Sie uns virtuell    

Die VG-Werke Hachenburg sind in verschiedenen Medien und auf den unterschiedlichsten Kanälen präsent. Folgen Sie uns dort und informieren Sie sich einstweilen virtuell von uns und unseren Aufgaben. Den echten Blick hinter die Kulissen, insbesondere den neuen Hochbehälter Luckenbach, zeigen wir Ihnen, sobald möglich – versprochen.

 

facebook.com/vgwe.hachenburg

instagram.com/vgwe.hachenburg 

vgwe.hachenburg.info

klimapur.hachenburg.info

loewenbad.de

facebook.com/loewenbad

 

Erklärvideo zur Rolle der Daseinsvorsorge

 

Fragen und Feedback jederzeit und gerne an die VG-Werke Hachenburg unter
info@vgwe.hachenburg.info

 

Zahlreiche Vereine in der Verbandsgemeinde Hachenburg können sich über gewährte Zuschüsse freuen

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg beschloss in der Sitzung am 17.03.2020, Chören und Musikvereinen Zuwendungen in Höhe von insgesamt rund 2.700 Euro für jugendliche Mitglieder oder für die Anschaffung von Noten und Musikinstrumenten zukommen zu lassen. Auch einem Sportverein sowie der Stadt Hachenburg kamen Zuschüsse in Höhe von rund 6.000 Euro zuteil.

Die Verbandsgemeinde wurde mit einer Spende bedacht, deren Annahme der Haupt- und Finanzausschuss beschloss. Die Spende in Höhe von 200 Euro richtet sich an die Löschgruppe Mündersbach zur Anschaffung von LED-Handlampen.

Im Rahmen des Zuschussprogramms „Wir bewegen was“ empfahl das Gremium dem Verbandsgemeinderat Hachenburg einstimmig die Beschlussfassung über einen Zuschuss an die Ortsgemeinde Astert zur Anpflanzung von bis zu 1.000 Bäumen sowie zur Ausstattung von bis zu 1.300 Nachwuchsbäumen mit einem Verbissschutz.

Neuigkeiten aus der Verbandsgemeinde Hachenburg
Zu Beginn der Sitzung teilte Bürgermeister Klöckner mit, dass die Verbandsgemeindeverwaltung einige Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus getroffen habe. Die getroffenen Änderungen können den Bekanntmachungen in dieser Zeitung und auf der Homepage entnommen werden.

Weiterhin teilte er mit, dass im Benehmen mit den Beigeordneten eine Eilentscheidung zur Beschaffung von zwei Feuerwehrfahrzeugen für den Löschzug Hachenburg und die Löschgruppe Hattert zum ermittelten Submissionsergebnis von rund 612.000 Euro getroffen wurde.

Um die notwendige Mindestanmeldezahl von 36 Schulkindern am Ganztagsschulangebot für die Grundschule Roßbach im Schuljahr 2020/2021 zu erreichen, seien weitere Anmeldungen erforderlich, so der Vorsitzende.

Aufgrund der derzeitigen Situation des Coronavirus wurde die geplante Einwohnerversammlung in Sachen Neubau des DRK-Krankenhauses für die Ortsgemeinden Müschenbach und Hattert abgesagt. Ein Infobrief der DRK-Trägergesellschaft solle in den betroffenen Ortsgemeinden verteilt werden.

Weitere Themen der Sitzung
Mit einer einstimmigen Beschlussempfehlung an den Verbandsgemeinderat stimmte das Gremium zu, die Verwaltung zu ermächtigen, im Zuge der Baumaßnahme „Errichtung einer Fluchttreppe am Mehrzweckraum im Erdgeschoss“ die Aufträge an die wirtschaftlich günstigsten Bieter zu erteilen.

Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt, im Haushaltsjahr 2020 für die notwendige Aufgabenwahrnehmung in den Kinderbüros an allen Grundschulen in der Verbandsgemeinde Hachenburg zusätzlich einen Betrag in Höhe von rd. 10.000 Euro bereitzustellen. Den damit einhergehenden überplanmäßigen Aufwendungen wurde zugestimmt.

Dem Verbandsgemeinderat Hachenburg wurde einstimmig empfohlen, dem DRK Ortsverein Hachenburg für den Kauf eines neuen Mannschaftstransportwagens eine Zuwendung in Höhe von 5.000 Euro zu gewähren. Ebenfalls eine einstimmige Beschlussempfehlung erging an den Rat, im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Verbandsgemeinde Hachenburg und dem ruandischen Distrikt Gisagara zur Umsetzung von Projekten im Jahr 2020 einen Betrag in Höhe von 2.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Eine dritte, ebenfalls einstimmige Beschlussempfehlung an den Rat beinhaltet die Einräumung eines Rechts zugunsten der Stadt Hachenburg, auf einer Teilfläche am Tennenplatz an der Rundsporthalle einen Pumptrack zu errichten. Im nicht öffentlichen Teil wurde eine Vertragsangelegenheit behandelt.

 

Verbandsgemeindeverwaltung
Hachenburg
Gartenstraße 11
57627 Hachenburg

Tel.: 0 26 62 / 801 - 0
Fax: 0 26 62 / 801 - 260
E-Mail: info@hachenburg-vg.de

Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung:

Montag:08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.30 Uhr
Freitag:08.00 – 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der
Zulassungsbehörde Hachenburg:

Montag:08.00 – 12.30 Uhr
und13.30 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.30 Uhr

und13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
und13.30 – 17.30 Uhr
Freitag:08.00 – 12.00 Uhr