Sie sind hier: Startseite

Herzlich willkommen

 

Geänderte Annahmezeiten bei der Zulassungsstelle Hachenburg

Am Donnerstag, 27.12.2018 gelten folgende Annahmezeiten:

08.00 Uhr bis 14.30 Uhr durchgehend !!!

Wir bitten um Beachtung !!!

Ihre Zulassungsstelle Hachenburg

Redaktionsschlussvorverlegung Inform für die Kalenderwoche 01/2019

Bedingt durch Neujahr wird der Redaktionsschluss für die Kalenderwoche 01/2018 auf Donnerstag, den 27.12.2018, vorverlegt.
Die Einsendefrist endet um 7.00 Uhr. Manuskripte, die später eingehen, können leider nicht mehr für eine Veröffentlichung berücksichtigt werden. 

Unternehmer aufgepasst!

Einführung der elektronischen Vergabe in der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg

Die Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg wird ab Januar 2019 als öffentlicher Auftraggeber für die Verbandsgemeinde, die Ortsgemeinden, die Zweckverbände und die Verbandsgemeindewerke das elektronische Vergabeverfahren einführen.
Wir werden uns dabei der Software „ELVIS“ von Subreport bedienen.
Gerne möchten wir auch in Zukunft mit den Bietern konstruktiv und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Aus diesem Grund informieren wir umfangreich über das neue Verfahren und laden zu einer entsprechenden Bieterschulung bei uns im Hause ein.
Ein Mitarbeiter der Firma Subreport wird die Software aus der Sicht des Bieters erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen.
Diese Schulung findet am 15. Januar 2019 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg statt.
Alle interessierten Betriebe können sich bis spätestens 09. Januar 2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, Frau Burbach, Tel. 02662/801 231 oder k.burbach@hachenburg-vg.de anmelden.

Verbandsgemeinderat Hachenburg verabschiedet Haushalt für 2019

Weiterer Schuldenabbau und Entlastung der Ortsgemeinden 

Der Haushalt der Verbandsgemeinde Hachenburg für das Jahr 2019 wurde in der letzten Sitzung des Verbandsgemeinderates am 11.12.2018 verabschiedet. In seiner Haushaltsrede unterstrich Bürgermeister Klöckner, dass die Jahre 2018 und 2019 geprägt sind von hohen Steuereinnahmen sowie einem weiteren Schuldenabbau. Von der sehr guten konjunkturellen Situation profitiere auch die Verbandsgemeinde Hachenburg. Schulden würden weiter abgebaut und Investitionen in Höhe von nahezu 3 Mio. Euro getätigt. Der Schuldenstand liege Ende 2019 mit weniger als 60 Euro pro Kopf weit unter dem Landesdurchschnitt von 288 Euro. Auch die Ortsgemeinden w...

>> mehr hier

Am Dienstag, dem 27.11., ...

Infoabend zur Sonnenenergienutzung in Merkelbach

Am Dienstag, dem 27.11., informierte Klimaschutzmanager Henrik Lütkemeier interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Ortsgemeinde Merkelbach zu Themen der Sonnenenergienutzung. Im Rahmen der Veranstaltung wurde von den Techniken zur Strom- und Wärmeerzeugung über Photovoltaik- und Solarthermieanlagen berichtet. Außerdem wurden die Nutzungsmöglichkeiten von Batteriespeichern besprochen und das Westerwälder Solarkataster vorgestellt. Wie man mit dem Solarkataster seine eigene Solaranlage simulieren kann, wurde anhand des Dorfgemeinschaftshauses beim Vortrag beispielhaft aufgezeigt und die vielen Möglichkeiten, die das Programm bietet, beschrieben. Wie groß muss der Batteriespeicher werden, um die Selbstversorgung des Hauses zu erhöhen? Wie viele Module werden wo auf dem Dach angebracht? Wie stellt sich die Finanzierung und der Ertrag...

>> mehr hier

Die Verbandsgemeinde Hach...

Mit Strom mobil - die Verbandsgemeinde hat ein neues E-Auto

Die Verbandsgemeinde Hachenburg rüstet die E-Auto-Flotte auf, denn seit Mitte November fährt ein neues Elektrofahrzeug im Fuhrpark. Der neue VW E-UP ersetzt einen alten Opel Vivaro und ist ideal für die Anforderungen an den Dienstwagen. Denn die längsten Strecken, die das Fahrzeug zurücklegt, gehen bis nach Montabaur und zurück, sodass die Reichweiten des E-Autos mit ca. 130 km ausreicht und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VG nun mit einem klimaschonenden Fahrzeug ihre Wege zurücklegen können. Die Verbandsgemeindewerke fahren schon seit 3 Jahren mit einem Hybrid-Elektrofahrzeug auf vielen Strecken. Das Hybridfahrzeug hat den Vorteil, dass es nicht nur über einen Elektromotor angetrieben wird, sondern für längere Strecken auch ein Verbrennungsmotor zugeschaltet werden kann. Der neue E-UP hingegen wird rein elektrisch angetri...

>> mehr hier

Liebe Frauen, diese Aktio...

Lichter gegen Gewalt

Liebe Frauen, diese Aktion des Frauenhauses möchte ich Ihnen heute besonders ans Herz legen: Eine weihnachtliche Spendenaktion für das Projekt „Gegen die Angst - Nachsorge für Kinder bei häuslicher Gewalt“ des Frauenhauses Westerwald Am 20.11.2018 stellte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die kriminalstatistische Auswertung zur Partnerschaftsgewalt 2017 vor. Demnach waren 113.965 Frauen von dieser betroffen. Insgesamt 147 Frauen wurden durch ihren (Ex-) Partner getötet. Viele Frauen haben jahrelange physische Gewalt erfahren, sowie psychische und seelische Demütigungen erlebt, ehe sie den Schritt aus der Gewaltbeziehung wagen. Im Frauenhaus werden sie unterstützt, das Erlebte zu verarbeiten und eine selbstbestimmte, gewaltfreie Lebensperspektive für sich und ihre Kinder zu entwickeln. Ein wese...

>> mehr hier

Besonders zu beachten bei...

Schützen Sie Ihre Wasserleitung vor Frost

Besonders zu beachten bei unfertigen Neubauten 

Wasserleitungen und Wasserzähler müssen im Winter besonders geschützt werden! Viele Frostschäden können so vermieden werden. Alle Kosten, die durch Frostschäden an Wasserzählern und Wasserleitungen entstehen, müssen vom Anschlussnehmer getragen werden. Beachten Sie bitte die nachfolgenden Regeln zum Schutz der Wasserleitungen bei Frostgefahr: Beschädigte Fensterscheiben und schlecht schließende Kellertüren sofort instand setzen. Türen und Fenster in der Nähe von Wasserleitungen und Wasserzähler immer geschlossen halten. Umhüllen Sie die Wasserzähler und freiliegenden Wasserrohre in frostgefährdeten Räumen mit wasserabweichenden Isolierstoffen wie Kork, Glaswolle, Sägespäne, Holzwolle, Torfmull oder Säcken. Nie gefrorene Wasserleitungen mit der Lötlampe od...

>> mehr hier

In Deutschland ist die Ka...

Thema: Katzenschutzverordnung

In Deutschland ist die Katze noch deutlich vor dem Hund das beliebteste Haustier. Anmut und Eigensinn ziehen viele Menschen in ihren Bann. Aber gerade der Eigensinn und vor allem der Freiheitsdrang der Katzen sorgen dafür, dass zahlreiche Exemplare als sogenannte „Freigänger“ gehalten werden. Diese Katzen haben zwar einen Halter oder eine Halterin, kommen meist aber nur zum Schlafen ins Haus. Tagsüber macht die Katze Streifzüge durch ihr Revier. Dieses kann bei einer weiblichen Katze ca. 1 km², bei unkastrierten Katern sogar bis zum Zehnfachen betragen. Grundsätzlich kann sich eine Katze auch ohne Besitzer selbst versorgen, ist dann aber allen Infekten und Krankheiten schutzlos ausgeliefert. Insbesondere diese herrenlosen Katzen sorgen jedes Jahr für eine Flut von Katzennachwuchs in den Tierheimen. Katzen können bis zu sieben Kä...

>> mehr hier

VERANSTALTUNGEN

Aktuelle Veranstaltungen
in der VG Hachenburg.

Wandern mit offenen Augen
Donnerstag, 27.12.2018, 17.00 Uhr
Geführte Wanderung mit dem Westerwald-Verein, Zweigverein Hachenburg
Dienstag, 01.01.2019, 14.00 Uhr
Wandern mit offenen Augen
Dienstag, 08.01.2019, 13.00 Uhr
Geführte Wanderung mit dem Westerwald-Verein, Zweigverein Hachenburg
Sonntag, 13.01.2019, 14.00 Uhr

Verbandsgemeindeverwaltung
Hachenburg
Gartenstraße 11
57627 Hachenburg

Tel.: 0 26 62 / 801 - 0
Fax: 0 26 62 / 801 - 260
E-Mail: info@hachenburg-vg.de

Öffnungszeiten der
Verbandsgemeindeverwaltung:

Montag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr
Dienstag:

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.30 Uhr
Freitag:08.00 – 13.00 Uhr

Öffnungszeiten der
Zulassungsbehörde Hachenburg:

Montag:08.00 – 15.30 Uhr
Dienstag:

08.00 – 15.30 Uhr

Mittwoch:08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 12.30 Uhr
und13.30 – 17.30 Uhr
Freitag:08.00 – 12.00 Uhr