Bild eines Taxis

SENIORENTAXI IN DER VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG

Was ist das Seniorentaxi? 

Quelle: www.Mobilikon.de

Richtlinien erweitert

Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 28.03.2017 die Richtlinien des Seniorentaxis auch auf Menschen mit schwerer Behinderung erweitert:

Seniorentaxi startete zum 01.12.2016

Der erste Berechtigungsausweis wird überreicht.

Pünktlich zu Beginn der dunklen Jahreszeit startete zum
01. Dezember 2016 das Seniorentaxi in der Verbandsgemeinde Hachenburg.

Hiermit soll Menschen ab 67 trotz des sehr begrenzten ÖPNV-Angebotes auch im Alter die Mobilität erhalten bleiben. Die Taxibeförderung von Senioren wird durch die Verbandsgemeinde Hachenburg bezuschusst.

Um in den Genuss dieser Förderung zu kommen, kann sich jeder Einwohner der Verbandsgemeinde ab 67 Jahren einen entsprechenden Berechtigungsausweis beim Bürgerbüro (Zimmer E15 und 16) ausstellen lassen. Hierzu bitte ein Lichtbild sowie den Personalausweis mitbringen. Für die Ausstellung des Berechtigungsausweises wird einmalig eine Verwaltungsgebühr in Höhe von fünf Euro fällig.

Die Nutzung des Seniorentaxis unterliegt keinen räumlichen oder zeitlichen Beschränkungen. Die Verbandsgemeinde Hachenburg zahlt einen Zuschuss in Höhe der Hälfte des Fahrpreises, maximal jedoch 20 Euro pro Fahrt. Die Auszahlung und Abrechnung des Zuschusses erfolgt unmittelbar mit den teilnehmenden Taxiunternehmen.

An dem Projekt Seniorentaxi nehmen folgende Taxiunternehmen teil:

⇒    Taxi Kappi-Tullius (Gabriele Kappi), Tel. 0 26 62/93 93 90
⇒    Taxi Schmidt (GbR Kurz-Jäger), Tel. 0 26 62/61 19 oder 66 88
⇒    City Taxi (Sajid Basharat), Tel. 0 26 62/ 94 43 45 6
⇒    Bischoff-Touristik GmbH & Co. KG, 0 26 62/ 94 44 44

Die Seniorentaxi-Berechtigungsausweise können im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung beantragt werden.